Montag, 8. November 2010

Was bringt die Castor-Blockade?

Diese Frage sollte man sich im Allgemeinen einmal stellen. Was bringt es die Transporte nun zu stören? Verständlich ist es, dass die Blockaden für Medienaufmerksamkeit sorgen und sich somit mehr Menschen mit dem Problem der Endlagerung beschäftigen, aber haben nicht auch die Menschen, die nun demonstrieren den Atomstrom gerne genutzt? Wie heißt es so schön im Volksmund:"Wer A sagt, muss auch B sagen."
Die Demonstranten sollten meiner Meinung nach in Berlin demonstrieren und nicht einen hochgiftigen Transport mit in Deutschland boykottieren...

Kommentare:

buch leser hat gesagt…

Jetzt wird es spassig. Ich bin mal auf die Bilder im TV gespannt. Ganze Herden von Schafen und Ziegen haben eine Straße nahe dem Zwischenlager blockiert. Am Nachmittag seien rund 2000 Schafe sowie 50 Ziegen auf die Landstraße zwischen Gorleben und Laase gelangt. Wenn die Polizisten die Schafe wegtragen, das wird sicher ein Erlebnis für uns als Zuschauer.

Kara hat gesagt…

Die Blockaden bringen eigentlich gar nichts, denn sie werden so oder so beendet. Lediglich Verspätungen werden erreicht, was den Steuerzahlern zusätzliche Kosten verursacht.

Andre Mader hat gesagt…

Mit einem mobilen BIO-FOOD-Geschäft hätte man wohl ein Vermögen verdient...